Colors of Math

Den meisten Menschen erscheint die Mathematik abstrakt, mysteriös. Kompliziert. Undurchdringbar. Dabei ist Mathematik nichts weiter als eine andere Sprache, die Welt auszudrücken. Mathematik kann sinnlich sein. Mathematik kann man schmecken, sie riecht, macht Geräusche und erscheint in unzähligen Farben. Man kann sie berühren – und von ihr berührt werden…

Die Regisseurin des Films, Ekaterina Eremenko, arbeitet derzeit in Berlin. Ihren Abschluss mit Auszeichnung machte sie 1990 an der Fakultät für Mechanik und Mathematik der Lomonossow-Universität in Moskau. 2000 folgte der Abschluss in Filmregie unter Marlen Khutsiyev am Gerassimow-Institut für Kinematographie (WGIK), staatliche Filmhochschule in Moskau. Bereits 2002 absolvierte Eremenko die Documentary Campus Masterschool in München. Des Weiteren ist sie Gründerin der Produktionsfirma EEFilms (Ekaterina Eremenko Films) in Berlin.

Zu ihrem Repertoire gehören Dokumentationsfilme wie »Meistersinger: The Sound of Russia« (2003), »Big Bones – Big Business« (2004) und »My Class – Was aus uns wurde« (2008).

The video cannot be shown at the moment. Please try again later.

Letzte Änderung: 10. März 2015